Sonntag, 27. Oktober 2013

Sonntags in Labskaushausen

der frühe vogel kann mich mal, dachte sich emmy heute und stand nach einer kurzen und grüblerischen nacht (man sollte finger und augen von brustkrebsforen im internet lassen) noch weit vor ihm auf. während des ersten grünen tees und zwischen schnarchend herumliegenden, pelzigen mitbewohnern wuchsen im ofen schon brot und brötchen für die kommende schemo woche in ihren backformen heran



den kampf mit dem schweinehund gewonnen und durch eine wunderschöne herbstlandschaft gelaufen
dabei das wappentier der gemeinde beim fischreihern angetroffen (suchbild auf dem unteren foto) 
und auf dem heimweg



einen abstecher zur flügge gewordenen, süssen kleinen kiki am örtlichem ententeich gemacht. wo sie zur zeit in einer kolonie lebt und sicher den ganzen gieprigen erpelhaufen mit ihrem liebreiz aufmischt.


zur abwechslung ein vorzügliches, müsli freies frühstück mit buchweizen-amaranth pfannkuchen (darauf habe ich die ganze lauf strecke gebrütet) + apfelkompott, rote bete saft! einer grazia und weiteren tassen grünen tees in der sonne genossen


den ins sprichwörtlich ins wasser gefallenen nachmittagsausflug abgeblasen und stattdessen kreative küchenarbeiten verrichtet :-) bevor es zur essenseinladung von und mit der lieben carmen hierhin ging


ich war begeistert vom rotwein matjes, der köstlichen speisekarte und dem tollen ambiente. 
zum bäcker hat das zeug zum neuen lieblingsrestaurant. hattet ihr auch einen tollen sonntag?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen