Dienstag, 17. September 2013

Das zweite Schemo Menü

stand heute morgen auf dem programm. begleitet hat mich eine liebe kollegin und freundin von home & kids, die extra aus hamburg angereist kam um sich das grauen auf station 31 anzutun. endlich hat mal jemand zugeschaut wie ich angepikt werde und nun weiss ich dass mein usb hub nicht nur ein eingang sondern auch ein ausgang ist. man kann da blut rausnehmen :-)
nach amuse gueule, vorspeise, hauptgang und abschliessendem dessert, alles in gewohnt flüssiger form, praktisch in plastikbeuteln und mit aufhängeöse versehen, konnten wir das etablissement nach 3 stunden wieder verlassen. dank gesprächiger mitinsassen (es gibt schon wirklich schlimme perrücken) habe ich nun jede menge informationen über mögliche nebenwirkungen, die ich auch nicht gebraucht hätte! zum glück hat sich seit sonntag endlich mal die sache mit dem punktieren erledigt, so dass ich die reise erst in 3 wochen wieder antreten muss.

zu hause angekommen erwartete mich  noch ein tolles päckchen aus californien von der süssen maike mit folgendem inhalt


das wird bestimmt der raussreisser bei den schemo sitzungen, den krankenhausaufenthalten, den zahlreichen blutkontrollen und an allen schlimmen tagen.
jetzt werde ich schnell mal paket 2 aus dem tapferkeits kalender entpacken um mich dann für den heutigen mädchen abend schon mit kuschelkatze den besten platz auf der couch zu reservieren. um das heutige abendessen kümmert sich netterweise der tanten besuch aus der hauptstadt. lieblingsessen, danke manu !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen