Montag, 30. Dezember 2013

live report

heute zum ersten mal direkt aus dem hamsterrad . einen tag vor toreschluss ist hier jede kammer besetzt und es kommen immer mehr damen und herren. emmy ist heute mal alleine da, die schlange der freiwilligen fahrer und begleiter ist (wie ich es vorausgesehen habe) geschrumpft. einen tag vor ende des jahres sind in der normalen welt alle mit allem möglichen beschäftigt. es muss noch geschafft werden was einem auf der seele drückt. nichts ist aufschiebbar. in meiner welt sieht es da ganz anders aus. der mädchenkrebs hat mich gelehrt geduld zu üben ( fällt mir nicht immer leicht aber es wird). gerade hier in den heiligen hallen dauert es so lange wie es dauert, bis das tagesaktuelle blut untersucht wurde um den chemiecocktail darauf abzustimmen und dann dauert es eben wieder so lange es dauert bis das menü in emmys blutkreislauf integriert ist. und wieder zu hause schläft man eben so lange wie der körper schlafen möchte egal wie gross der berg auf dem schreibtisch ist oder ob sich aktuell noch 2 zu den 3 bereits vorhandenend wollmäusen unter dem sofa gesellen oder der fummel für die letzte nacht des jahres fertig genäht ist oder nicht.


und so sitze ich hier auf meinem stühlchen versuche die gespräche der mitinsassen zu überhören die sich wohl um rehamassnahmen und zu gross gewordene mückenstiche drehen. neben mir der stapel zeitschriften , den ich seit tagen mit mir schleppe in der hoffnung ihn mal durch zu ackern. aber das sollte ich heute, schaffen ich sitze ja noch 3 stunden hier :-) und übe mich in geduld






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen