Freitag, 22. August 2014

wo späne fliegen . . .

wird bekanntlich kräftig gehobelt;  und emmy mittendrin. im ostflügel wächst die almcuisine und im westflügel der "essraum"! überall liegen bohrmaschinen, schleifmaschinen, akkuschrauber und baumaterialien herum. nichts deutet mehr darauf hin, dass noch vor einigen wochen der krankheitsbedingte ausnahmezustand in dieser behausung herrschte. baustaub, farbspritzer und späne, und immer wieder eine völlig verstaubte, bohrende, hämmernde, und mannschaftsverpflegende  hauptdarstellerin. danke schon mal zwischendrin an all die lieben helfer- und  rinnen. es wird.



damit wir hier nicht vom fleisch fallen : köstliche, kräfte spendende arbeitsbienen lachsburger :-)


500g lachsfilet mindestens über nacht marinieren in 3 el sojasauce, 2 el honig, 4 el orangensaft, 1 knoblauchzehe, 1 kleingeschnittene frühlingszwiebel

mayo herstellen aus 1 eigelb, sonnenblumenöl, 2 tl dijon senf, zitronensaft, salz/pfeffer, schnittlauch - kaltstellen

salatgurke schälen, entkernen, würfeln, mit geriebenem ingwer, olivenöl, sherryessig pfeffer/salz vermengen

kleine dinkelbrötchen  aus 120 ml warmer milch mit 1 el Zucker und 1/2 tl hefe, 250 g dinkelmehl, 30g butter, 1 ei, 1/2 tl salz, sesamsamen (verrühren, gehen lassen, formen, bei 170°/15min backen

dann den lachs in scheiben schneiden und in der sehr heissen grillpfanne kräftig anbraten
brötchen aufschneiden mit salatblättern (aus dem garten), lachsstückchen, gurkensalat, zwiebelringen, und schnittlauchmayo drapieren, deckel druff, fotografieren und dann irgendwie essen :-)

etwas aufwändig, ferkelig zu essen aber sehr zu empfehlen :-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten