Montag, 26. Januar 2015

Etwas Deftiges

stand auf dem speiseplan. das rezept fliegt schon seit monaten von einer ecke in die nächste , sollte es doch zwingend getestet werden - vorgestern war es dann endlich soweit . zum passenden wetter und dem geeigneten gast wurde mal wieder die töpfe geschwungen. (die oliven hab ich mir gespart (der gast mag sie nicht so !)  stattdessen als sättigungsbeilage noch ein recht ordentliches ratatouille und eine lecker cremige polenta bereitet.  die fellnasen durften sich über die markknochen freuen, während wir nach einem wirklich köstlichem mahl mit vollen bäuchen durch den verschneiten winterwald zum heimischen lichtspielhaus marschierten um den abend mit eiskonfekt und einem netten filmchen ausklingen zu lassen .


kalbshaxe mit zitronen und oliven
1,5 kg kalbshaxe in 2 oder 3 stücken - 1 in salz eingelegte zitrone - 1 zwiebel - 1 karotte - 1 zweig rosmarin - 200g gemischte oliven - 8cl olivenöl - 2 würfel zucker - 1 o.2 löffel harissa - salz & pfeffer

die kalbshaxe von allen seiten etwa 5 min im heissen öl in einer schweren kasserolle anbraten. herausnehmen und salzen und pfeffern. die klein gewürfelte karotte mit der ebenfalls gewürfelten zwiebel in das bratfett geben bei milder hitze 5 minuten schmoren, dann die gut abgespülte und halbierte salzzitrone dazugeben und mit 60cl wasser aufgiessen. 2 würfel zucker und das harissa dazugeben das fleisch wieder einfüllen und bei geschlossenem deckel 1,5 std bei kleiner flamme unter gelegentlichem wenden schmoren lassen. dann die oliven dazugeben und eine weitere halbe stunde fertig garen. bon apetit

Keine Kommentare:

Kommentar posten