Dienstag, 15. April 2014

Es ist ja nicht so . . .

dass es hier nichts mehr zu essen gibt . . .


wenn ich gerade mal nicht almkücheneinrichtungen shoppe, oder meine gesichtsnerventzündung vom weltbesten neurologen begutachten lasse, mal nicht den abend in der mrt röhre verbringe (in der nachbarkreisstadt bekommt man doch tatsächlich noch nach 19 uhr untersuchungstermine, das nenne ich mal service am patienten) oder mir den kopf über die ersten almcuisine aufträge zerbreche, mal nicht gerade kranke enten oder den lieblingskater medizinisch versorge oder zum arzt fahre,  und zwischen dem täglichen bestrahlungs irrsinn, kommt es mitunter vor, dass ich den weg in den garten und die küche finde. so geschehen am sonntag. da bin ich doch tatsächlich auf der grünfläche des hauses über den bärlauchbusch gestolpert den ich dort vor jahren mal als zartes pflänzchen gepflanzt hatte. da keine mitesser aufzutreiben waren habe ich mir die gängige singlegrösse abgeerntet und mich spontan für bärlauch carbonara entschieden. pasta habe ich schon gefühlte monate nicht mehr genossen und im küchenschrank wartete noch ein paket glutenfreie reisspaghetti auf seinen einsatz


umterm strich sah das ganze dann so aus. okay die spaghetti als dinkelversion wären mir geschmacklich sympathischer gewesen aber im grossen und ganzen kann man das als schnelles abendessen gerne wiederholen und auch gästen andrehen

um den momentanen süsshunger zu bedienen hat der ofen dann noch folgendes ausgespuckt


eine ganze armee bunny-rübli-cakes. ostern steht ja direkt vor der tür und so verteilt emmy dieser tage an alle lieben menschen die ihr vor die füsse fallen solche süßen küchlein. auch eines haben wollen ? komm vorbei! es sind noch welche da . . .


Keine Kommentare:

Kommentar posten